Heute geht es um die Konfiguration des Trackpoints in Slackware Linux und andere Punkte.
Die Konfiguration aus dem Think Wiki für Arch Linux funktioniert hier:

die Datei /etc/X11/xorg.conf.d/20-thinkpad.conf muss mit folgendem Inhalt angelegt werden:

Section "InputClass"
	Identifier	"Trackpoint Wheel Emulation"
	MatchProduct	"TPPS/2 IBM TrackPoint|DualPoint Stick|Synaptics Inc. Composite TouchPad / TrackPoint|ThinkPad USB Keyboard with TrackPoint|USB Trackpoint pointing device|Composite TouchPad / TrackPoint"
	MatchDevicePath	"/dev/input/event*"
	Option		"EmulateWheel"		"true"
	Option		"EmulateWheelButton"	"2"
	Option		"Emulate3Buttons"	"false"
	Option		"XAxisMapping"		"6 7"
	Option		"YAxisMapping"		"4 5"
EndSection

Nach dieser Änderung möchte man nun noch vielleicht, dass der Computer direkt in X bootet und nicht auf die Konsole. Das wird in Linux über sogenannte Runlevel gesteuert. Das Runlevel für Grafisches Interface ist die 4. Diese Anpassung müssen Sie in der Datei /etc/inittab vornehmen:

# Default runlevel. (Do not set to 0 or 6)
id:4:initdefault:

Ferner müssen noch die locales eingestellt werden, für Konsole und X, damit die Tastaturbelegung korrekt ist. Dazu passen Sie die Dateien /etc/profile.d lang.sh und /usr/share/X11/xorg.conf.d/90-keyboard-layout.conf an und kopieren letztere in /etc/X11/xorg.conf.d/

Section "InputClass"
        Identifier "keyboard-all"
        MatchIsKeyboard "on"
        MatchDevicePath "/dev/input/event*"
        Driver "evdev"
        Option "XkbLayout" "de"
        Option "XkbVariant" "nodeadkeys"
        Option "XkbOptions" "terminate:ctrl_alt_bksp"
EndSection

Zuletzt sollte noch ein neuer Nutzer angelegt werden, unter dem man sich anmeldet. Dazu gibt es den Befehl adduser. Dieser ist selbsterklärend, einzig bei der Gruppenzuordnung bietet es sich an, die Pfeil nach oben Taste zu betätigen, damit der Nutzer gleich in den wichtigsten Gruppen Mitglied wird. Ohne diese Zuordnung können bestimmte Dinge eventuell nicht korrekt funktionieren.